Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Führerschein (D)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern marci25
29.10.2005, 09:37 Uhr

Fahren am Feiertag in SA und Bayern

Hallo!

Mein Freund wohnt in Sachsen-Anhalt und am Montag ist doch da Feiertag, aber er soll am Mo in Bayern abladen. (Er fährt Sattel so 7,5t oder so) Jetzt sagen die einen die A9 ist frei, aber wie lange und stimmt das überhaupt?

Ein Kumpel sagt bis Montag 6Uhr der Andere nein nur bis Mitternacht zum Mo.

Und er brauch ja schon 7,5Std. bis nach Bayern.
Dann ist da ja noch am Dienstag Feiertag in Bayern, da muß er dann auch raus sein wenn er noch fahren muß.

Total verzwickte Lage und keiner hat nen Plan!

Helft uns bitte! LG Jani

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MLR1980
29.10.2005, 11:41 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

Moin,

das mit der A9 spielt keine Rolle, da er gem. §30 StVO mit einem Lkw, mit mehr als 7,5t zGM von 0:00 Uhr bis 22:00 Uhr am Sonntag und am Feiertag nicht fahren darf, es sei denn, er fährt frische Lebensmittel. Frisch heißt, keine Tiefkühlware!!! Frisch fällt in dem Bereich: leicht verderblich (Milch, Fleisch, lebenden Fisch, Obst, ect.)

Und es ist so, das er am Sonntag von 22 Uhr los darf, Montag in SA erst ab 22 Uhr weiter darf, aber am Dienstag schon ab 0 Uhr in Bayern nicht mehr fahren darf.

Ich würde an seiner Stelle mit dem Chef noch mal Rücksprache halten, da an solchen Tagen die Polizei und die BAG gern kontrolle machen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Rebell TF
29.10.2005, 12:13 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

Ist denn in Bayern auch Feiertag ?
Übrigends, nen Sattel mit 7,5 t zGM gibts eher selten ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern marci25
29.10.2005, 12:20 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

Danke erstmal für die Antwort!

Er hat nur Ersatzteile drauf.

Wir haben nochmal angerufen und die Disponenten meinen er solle es riskieren am Sonntag schon vor 22Uhr zu fahren, damit er noch vor Montag 0Uhr raus aus Thüringen kommt. Und somit am Montag in Bayern fahren kann.

Ein Kollege hat nun gemeint das er ein paar Meter fahren soll und dann Selbstanzeige bei der Polizei machen soll. Damit er kein Bußgeld zahlen muß und somit die Firma nur am Ar*?* ist. Denn die Disponenten drängen darauf das er Montag in Bayern sein soll.
Aber er kann ja net nachweisen das die das gesagt haben oder ist das net von belangen?

Alles sch*?+ß!!!

LG jani

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern marci25
29.10.2005, 12:22 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

Sorry! *g*

Es ist ein Sattel mit max 24t (glaub ike)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Rebell TF
29.10.2005, 12:27 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

Disponenten und Kraftfahrer, das passt zusammen, wie Öl und Wasser......

Das was der Kollege gesagt hat ist das beste was er machen kann. Weil mehr Geld bekommt er ja auch nicht, wenn er den Termin einhält und damit Gefahr läuft, Ärger mit der BAG zu bekommen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern marci25
29.10.2005, 12:31 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

Ja haste recht,

aber wie soll er nachweisen das der Disponent wirklich gedrängelt hat und er net selber auf die blöde Idee gekommen ist?

LG Jani

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jon
29.10.2005, 18:53 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

tja, die Waren auf die Schiene und weg mit diesen Verkehrshindernissen auf deutschen Straßen

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Rebell TF
30.10.2005, 08:09 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

tja, die Waren auf die Schiene und weg mit diesen Verkehrshindernissen auf deutschen Straßen ....

Wo wohnst Du denn, das bei Euch die Schienen bis zum Supermarkt verlaufen ???
Und reg Dich doch bitte nicht auf, wenn Dein Zug verspätung hat, weil sind ja auch Güterzüge unterwegs. Ach ja und wenn schon alles auf der Schiene ist, reg Dich bitte auch nicht über die ansteigende Anzahl von Schlaglöchern auf, weil durch fehlende Maut, fehlt dann natürlich das Geld für den Straßenbau.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Pascal
30.10.2005, 10:51 Uhr

zu: Fahren am Feiertag in SA und Bayern

"weil durch fehlende Maut, fehlt dann natürlich das Geld für den Straßenbau. "

Wer sagt denn, daß das Geld in den Straßenbau fließt? Wenn all das Geld, das die Autofahrer bezahlen, in den Straßenbau fließen würde, dann wäre am Jahresende noch jede Menge übrig!
Da würde man keine LKW-Maut benötigen!

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.20-005 / 3 Fehlerpunkte

Im Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn hält ein Linienbus mit eingeschalteter Warnblinkanlage an einer Haltestelle. Wie verhalten Sie sich?

Geschwindigkeit beibehalten, da der Bus auf der anderen Fahrbahnseite hält

Nur dann mit Schrittgeschwindigkeit weiterfahren, wenn Fahrgäste die Fahrbahn überqueren wollen

Auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-104-B / 3 Fehlerpunkte

Weshalb ist es möglich, dass ein Fahrer das Zeichen "Vorfahrt gewähren" an der nächsten Kreuzung nicht wahrnimmt?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.04-104-B

Ausbau und Verlauf der Straße erwecken den Eindruck einer Vorfahrtstraße

Die durchgehende Beleuchtung kann zu der Annahme verleiten, an der Kreuzung Vorfahrt zu haben

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.05-104 / 3 Fehlerpunkte

Wie müssen Sie einen Überholvorgang beenden?

Das Wiedereinordnen rechtzeitig und deutlich anzeigen

Ohne den Überholten zu behindern, so bald wie möglich wieder nach rechts einordnen

Dicht vor dem Überholten wieder auf die rechte Fahrbahnseite wechseln