Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tulipano
25.08.2013, 07:22 Uhr

16-Jähriger will Führerschin in USA machen

Hallo zusammen,
mein Sohn ist seit ein paar Tagen für 10 Monate in den USA, und zwar im Bundesstaat Pennsylvania. Er überlegt sich, dort den Führerschein zu machen.
Vielleicht kann jemand von euch Experten die folgenden Fragen beantworten:

Mit welchen Kosten wäre in den USA bei der Erlangung des Führerscheins zu rechnen (Größenordnung)?

Wie ist das denn mit der Anerkennung in Deutschland nach seiner Rückkehr im Juni 2014? Ich habe Widersprüchliches gelesen. Kann er seinen USA-Führerschein ganz einfach in einen dauerhaften deutschen Führerschein (Klasse B) umschreiben lassen? Pennsylvania hat wohl ein entsprechendes Abkommen mit Deutschland, aber ich habe auch schon gelesen, die Umschreibung gehe nicht, wenn man während des USA-Aufenthalts seinen 1. Wohnsitz in Deutschland habe. Was gibt es denn da zu beachten?

Vielen Dank im voraus für eure Bemühungen,

Tulipano

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Digga
24.09.2013, 19:43 Uhr

zu: 16-Jähriger will Führerschin in USA machen

Moin, ich war vor 15 jahren als Austauschschuler in Oklahoma und habe dort fuer 50 us dollar meinen fuehrerschein erworben mit dem ich hier ab 18 ein jahr ohne pruefung fahren durfte, anschliessend musst ich beie prüfungen ablegen um meinen unbefristeten deutsche FS zu bekommen.
Soweit ich weiss hat sich diese lage aber geandert und ist nicht mehr fuer alle staaten gueltig. Der ADAC weiss mehr, dort bekommt man den auf 1 Jahr befristeten Schein...

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-123 / 3 Fehlerpunkte

Was sagt Ihnen dieses Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-123

Die Geschwindigkeit von 60 km/h ist in jedem Fall unbedenklich

Die empfohlene Mindestgeschwindigkeit beträgt 60 km/h

Es darf nicht schneller als 60 km/h gefahren werden

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-010 / 3 Fehlerpunkte

Worauf kann Warnblinklicht hinweisen?

Auf liegen gebliebene Fahrzeuge

Auf einen Stau

Auf Schulbusse, bei denen Kinder ein- oder aussteigen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-103-B / 3 Fehlerpunkte

Alle drei Fahrzeuge wollen links abbiegen. Wer hat sich richtig eingeordnet?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-103-B

Der grüne Pkw

Der Lkw

Der gelbe Pkw