Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Verkehrsregeln, Verhalten im Straßenverkehr


 
(- Beitrag wird nicht angezeigt -)
 
Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
18.10.2011, 21:41 Uhr

zu: Abbiegende Hauptstraße

Wer auf der Vorfahrtstraße ist, hat gegenüber den Verkehrsteilnehmern aus den untergeordneten Straßen Vorfahrt.

Die Vorrangregeln (z.B. beim Abbiegen) gelten nur unter gleichberechtigten Verkehrsteilnehmern, also beispielsweise unter Verkehrsteilnehmern aus A und B.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hinniwilli
19.10.2011, 12:38 Uhr

zu: Abbiegende Hauptstraße

Zudem ist D kein entgegenkommendes Fahrzeug im Sinne von §9. Entgegenkommend ist das Fahrzeug, das die Vorfahrtstr. in entgegengesetzter Richung befährt, also A.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
23.10.2011, 22:38 Uhr

zu: Abbiegende Hauptstraße

Hallo,

sogar, wenn D geradeaus fahren würde, fährt B zuerst, weil die Beschilderung über der rechts-vor-links-Regel steht.


Gruß,

diezge

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-003 / 3 Fehlerpunkte

In welchen Fällen müssen Sie an Zebrastreifen besonders vorsichtig fahren?

Wenn die Sicht auf den Zebrastreifen behindert ist

Wenn ein anderes Fahrzeug bereits vor dem Zebrastreifen wartet

Wenn Fußgänger die Fahrbahn überqueren wollen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-126 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weist dieses Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-126

Auf das Ende einer Zone mit einer

- vorgeschriebenen Mindestgeschwindigkeit von 30 km/h

- Richtgeschwindigkeit von 30 km/h

- zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-014 / 3 Fehlerpunkte

Wann ist ein Drogenabhängiger zum Führen von Kraftfahrzeugen wieder geeignet?

Wenn er seit 1 Monat kein Rauschgift genommen hat

Erst wenn er mindestens 1 Jahr lang nachweisbar drogenfrei ist und zu erwarten ist, dass er nicht rückfällig wird

Wenn er seit 6 Monaten kein Rauschgift genommen hat