Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern samsam
14.07.2009, 09:16 Uhr

Problem mit englischen Prüfungsbögen

Hallo zusammen,

hoffe es kann mir jemand helfen:
Habe beschlossen die theoretische Prüfung auf Englisch zu machen und mir die Prüfungsbögen Englisch vom Wendel-Verlag besorgt. Hat auch ganz gut geklappt mit dem Lernen und ich hatte mir keine zu großen Sorgen für die Prüfung gemacht.
Tja, leider bin ich heute morgen aber durch die Prüfung durchgerasselt. Bögen vom TÜV stammten von einem anderen Verlag. Zumindest waren die Fragen bzw. Antworten teilweise anders als in meinen Übrungsbögen.
Meine Frage: Kann das sein?
Mein Fahrlehrer meinte nun, die Bögen vom Vogel-Verlag wären identischer mit den Originalfragen vom TÜV??
Soll ich mir jetzt noch die Bögen vom Vogel-Verlag zulegen? Will ja nicht noch mal durch die Prüfung fallen.

Gruß

samsam

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
14.07.2009, 11:41 Uhr

zu: Problem mit englischen Prüfungsbögen

Selten tauchen hier Beiträge in so "gutem Deutsch" auf.
Was hat dich geritten, die TP auf englisch ablegen zu wollen? O_o

Ich lernte mit Bögen des Vogel-Verlages. Ähnlich sind sie denen des TÜVs schon, identisch nicht.
Aber eigentlich sollte nicht die Satzstellung, sondern das vermittelte Wissen ausreichend sein, die TP zu bestehen.
Bist du während der TP auf Unbekanntes, oder nur Ungewohntes gestoßen?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
14.07.2009, 12:05 Uhr

zu: Problem mit englischen Prüfungsbögen

die bögen von wendel haben die gleichen fragen, antworten und bilder wie die tüv-bögen.
die fragen und antworten sind vorgegeben und sind weder bei wendel noch bei vogel anders.

mfg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
14.07.2009, 13:07 Uhr

zu: Problem mit englischen Prüfungsbögen

»Ähnlich sind sie denen des TÜVs schon, identisch nicht.«

Komisch, dass das immer wieder behauptet wird. Die bekannten Lehrmittelverlage verkaufen auch die amtlichen Fragen, die mit jenen, die in der Prüfung drankommen, absolut identisch sind.

Lediglich die Zusammenstellung eines Bogens und die Reihenfolge der Fragen ist anders. Die Lösungsschablone der eigenen Bögen passt also in der Prüfung nicht. ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Andreas Wismann
14.07.2009, 23:24 Uhr

Fehlt was?

Es ist schon sehr lange her (Mitte 90er), da habe ich die gesamten Fragen aus der Verkehrsblatt-Sammlung abgetippt, in eine Datenbank eingetragen, und mit der Fragenverteilung unseres Lehrmaterials verglichen. Dabei habe ich dann amüsiert festgestellt, dass in der Lernmappe eines bestimmten Herstellers (der jetzt bestimmt lieber nicht genannt werden möchte) drei Fragen schlichtweg fehlten, die aber in der Prüfung offensichtlich benutzt wurden. Mir kam es nämlich auffällig vor, dass dies immer wieder von Schülern behauptet wurde, und damit war der Beweis angetreten.

Vielleicht wurde sowas bei den ausländischen Fragebögen ja nur nicht bemerkt, bis heute. Fehler können passieren. Aber mal ehrlich, die Wahrscheinlichkeit ist eher höher, dass man nur zu wenig Zeit ins Üben investiert hat...

Denn die Fragen sind definitiv genormt, bis ins letzte Komma.

Übrigens habe ich damals einen Oldtimer-Bildband und einen Kugelschreiber als Dankeschön vom Verlag bekommen, weil ich sie drauf hingewiesen habe. Mensch, da habe ich mich vielleicht gefreut. Die hätten mir schließlich auch 'nen Vogel zeigen können ;-)

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.04-101 / 3 Fehlerpunkte

Wovon hängt der einzuhaltende Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ab?

Von den Sichtverhältnissen

Von der Geschwindigkeit

Von der Fahrbahnbeschaffenheit

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.01-101 / 3 Fehlerpunkte

Sie fahren innerorts hinter einem Fahrzeug mit ortsfremden Kennzeichen. Was könnte geschehen?

Der Vorausfahrende

- hält unerwartet an, um nach dem Weg zu fragen

- betätigt den Blinker vor dem Abbiegen zu spät

- bremst unerwartet

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.5.01-007 / 3 Fehlerpunkte

Was soll man beim Tanken beachten?

Möglichst randvoll tanken

Nicht nachtanken, wenn der Tank voll ist und die Zapfpistole abgeschaltet hat

Keine Kraftstoffdämpfe einatmen