Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern El_Greco
27.07.2006, 16:42 Uhr

Klimaanlage

Hat jemand von euch ebenfalls wie ich keine Klimaanlage im Auto?
Fahren bei diesen Temperaturen ist echt fast tötlich,
vorallem wenn auch noch die sonne.
Selbst wenn alle Fenster auf sind erhitzt sich der innenraum abartig und
ich kann vor schweiß fast nix mehr sehen.
Hat jemand irgendwelche Tricks?
Was kostet es den ne KA nachträglich einbauen zu lassen?
Grüße
El_Greco

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
27.07.2006, 17:39 Uhr

zu: Klimaanlage

»Hat jemand irgendwelche Tricks?«

Wirklich wirksame Tricks gibt es da nicht. Es gibt solche kleinen Ventilatoren für den Anschluss an den Zigarettenanzünder, aber der Effekt hält sich doch sehr in Grenzen.

Was eine Nachrüstung z.B. von Waeco kosten würde, kannst du dir hier raussuchen:
http://www.waeco.com/de/315_1394.php
(Die Seite lädt teilweise sehr langsam, funktioniert aber).

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Waechter im All
27.07.2006, 17:39 Uhr

zu: Klimaanlage

Wie immer hat der Heuschreck nur zur Hälfte Recht :-P *fg*

Unter Umständen kann sich die Nachrüstung durchaus lohnen. Zum Beispiel, wenn Du den Wagen a) noch ein paar Jahre fahren willst, aber b) nicht so lange, bis der TÜV euch scheidet. Erstens hast Du dann selber was von der Klimaanlage, zweitens würde das den Wiederverkaufswert etwas steigern.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jules17
27.07.2006, 17:56 Uhr

zu: Klimaanlage

verkauf halt dein auto und leg dir eins mit Klimaanlage zu? Ich könnte ohne nicht leben

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern El_Greco
27.07.2006, 18:16 Uhr

zu: Klimaanlage

Heuschrecke hat schon recht, habs mir auch vorher überlegt,
aber dachte dann naja früher ham sie auch keine KA gehabt.
Aber als ich heute gemerkt dass es im Auto sicher temperaturen von bis zu 50 grad hatte,
hab ich die entscheidung erlich gesagt bereut.
Das mit dem Ventilator hab ich mir auch schon überlegt, wird wohl die einzige möglk. sein.
Also das auto sollte für mich mindestens noch 2 jahre fahren, was hoffentlich kein Problem ist,
da die inspektionen immer gemacht wurden,
und vorallem die v6 variante oft bis weit über 200tkm hält.
Wenn nicht ist es auch nicht sehr schlimm das auto war billig, bloß für die bremsen durfte ich heut nochmal fast 700 @ bezahlen!?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern El_Greco
27.07.2006, 19:04 Uhr

zu: Klimaanlage

ich war erst beim Mazda Händler,
die haben mich erst hin und hergeschickt und dann hat sich rausgestellt, dass sie sowieso keine zeit haben.
Unfreundlich waren sie auch noch.
Die haben auch schon gemeint das da komplett neue Bremsen drauf müssen.
Dann war ich sowieso total gestresst bin seit 5 uhr auf den Beinen, und hab im Auto fast nen hitzekollaps bekommen.
Dann bin ich zum Pitstop gefahren, die haben sich angeschaut und meinten auch das da ganz neue draufmüssen.
Ich hab gefragt ob ich welche bestellen kann,
nämlich gelochte, sportbremsen.
Sie meinten aber das sie das nicht machen, und nur original zeugs verbauen.
Tja das kostet insgesamt 680 EURO incl. bremsflüssigkeit und dauer bis dienstag.
pffff!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern elected
27.07.2006, 19:34 Uhr

zu: Klimaanlage

hmm... ob son Ventilator wirklich mehr bringt als alle Fenster auf und Lüftung voll auf? Ist denk ich mal eher "halber Kram"...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Klimaanlage

In meinem Auto ist auch keine Klimaanlage. Aber ich habe auf der Heck- und auf den hinteren Seitenscheiben Folie drauf. Dadurch scheint die Sonne nicht so voll in mein Auto. Ich glaube, das macht die Hitze etwas erträglicher. Ich habe auch schon auf Parkplätzen Autos gesehen, die einen Sonnenschutz hinter der Frontscheibe haben.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern kind87
28.07.2006, 00:33 Uhr

zu: Klimaanlage

Naja, wenn du das Auto abstellst sone Thermofolie auf die Scheiben....soll funktionieren, hab ich gehört.
Ich selbst mach gar nichts...in der Stadt Fenster runter und dann "Vollgas"...das bringt schon was....wenn dein Auto schwarz lackiert ist, biste allerdings echt am Arsch   

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
28.07.2006, 14:05 Uhr

zu: Klimaanlage

hab noch einen tipp:
geht aber nur wenn gnügend fahrtwind. die lüftung einschalten. das bläst auch kalte luft ins auto. geht zumindest bei meinem passat so.
im stadtvekehr hast damit leider pech. fenster auf bringt bei der derzeitigen hitze auch nichts. da kommt von draussen nur warme luft rein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Duff
28.07.2006, 16:52 Uhr

zu: Klimaanlage

pff ich hab ne Klimaanlage in meinem Ford Fiesta drin, aber bei dem Mehrverbrauch mach ich zu 90% lieber die Scheiben auf. Ist billiger und gesünder....so toll ist ne Klimaanlage nicht.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
28.07.2006, 17:07 Uhr

zu: Klimaanlage

»hab noch einen tipp:
geht aber nur wenn gnügend fahrtwind. die lüftung einschalten.«


Und warum kann man die Lüftung nur bei genügend Fahrtwind einschalten?

»fenster auf bringt bei der derzeitigen hitze auch nichts. da kommt von draussen nur warme luft rein.«

Und die Luft, die aus der Lüftung kommt, soll kühler sein?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Waechter im All
28.07.2006, 17:57 Uhr

zu: Klimaanlage

@ georg
Den hab ich auch nicht verstanden... ;-)

@Duff
>>so toll ist ne Klimaanlage nicht<<

Also, mein Töff verbraucht mit Klimaanlage 7,5 l Diesel und ohne 6,8 so wie ich fahre (und vor allem: WO... ist relativ viel Kurzstrecke dabei). Macht pro Tankfüllung gerade mal 100 km Unterschied, preislich ausgedrückt also deutlich unter zehn Euro. Und DAS ist es mir wert.

Wenn die Mühle sich auf dem Parkplatz richtig aufgeheizt hat, hängt die Nadel von meinem Innentermometer ganz am Anschlag. Und der liegt bei 70 Grad! Selbst "mit Klima und auf Umluft" brauchst du ne ganze Zeit, bis sich das auf "erträglich" abgekühlt hat. Auch wenn Du alle Fenster aufreißt. Aber OHNE??? Nee!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
28.07.2006, 20:58 Uhr

zu: Klimaanlage

die lüftung kannst du immer einschalten. aber bei höherer geschwindigkeit kommt kühlere luft rein bzw. sie fühlt sich kühler an.
den effekt hast auch mit dem fahrrad, wenn du da bergab fährst.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ps2spieler
28.07.2006, 21:46 Uhr

zu: Klimaanlage

ich hab nen Tipp Fenster runter Gebläse volle Bulle
(ich hab zwar weisses Auto aber für Mitarbeiter bei uns in der Arbeit gibt es keinen einzigen Schattenparkplatz)
Mein Tipp:
Umso schneller du fährst umso angehner wird es.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
30.07.2006, 17:04 Uhr

zu: Klimaanlage

Weicheier :D

Ich finde Klimaanlagen garnicht so toll. Mein Auto habe ich bewusst ohne gekauft - und das bereue ich selbst in diesem - zugegebenermaßen recht warmem - Sommer nicht.

Wenn du jedoch unbedingt eine haben willst, verkauf das Auto und kaufe eins mit Klima. Wird immer die günstigere Möglichkeit sein.

Müsst halt nicht alle dunkle Autos fahren.

Zum Bremsenthema:

Was berechnet Pitstop den für eine Monteurstunde? Entweder sind diese ähnlich teuer wie bei den Vertragswerkstätten oder die haben dir für die Bremsen irgendeinen exorbitant hohen Preis berechnet.

Ich habe für Scheiben und Beläge rundum (ATE-Scheiben und Ferodo DS Performance Sportbeläge sowie Ferodo DOT 5.1 Flüssigkeit) keine 400 Euro bezahlt.

Gruß

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Marvin Waack
30.07.2006, 17:56 Uhr

zu: Klimaanlage

Bitte, wie kann man ohne Klima in dem Sommer zufrieden sein?
und bitte sage jetzt nicht das einfach alle Fenster aufmachen reicht.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
30.07.2006, 18:17 Uhr

zu: Klimaanlage

»Ich geselle mich mal zu denen, die keine Klima haben und brauchen. Von den gesundheitlichen Risiken einer Klimaanlage mal ganz abgesehen ...«

Ich habe den dringenden Verdacht, dass sich jene, die keine Klimaanlage haben, diesen Umstand schönreden müssen und gleichzeitig die Klimaanlage mit fadenscheinigen Argumenten schlechtreden müssen.

Eine Klimaanlage kühlt die Luft nicht nur, sondern entfeuchtet sie auch. Bekanntlich empfindet der Mensch schwüle Hitze als drückend, sodass die Klimaanlage schon dann eine Verbesserung bewirkt, wenn man sie nicht auf "eiskalt" stellt.

Gesundheitliche Risiken? Worin sollen die bestehen? Zwei Tipps sollte man beherzigen:
1. Keinen eiskalten Luftstrom direkt auf den Körper richten.
2. Den Frischluftfilter regelmäßig austauschen, bevor sich dort ein Biotop einnisten kann.

Moderne Filter mit Aktivkohleschicht haben einen sehr hohen Abscheidungsgrad, und filtern nicht nur Ruß und Pollen heraus, sondern sogar Ozon.

Ich selbst kann nicht verstehen, wie man freiwillig bei diesem Wetter mit offenen Fenstern herumfahren kann. Lärm, Staub und Hitze dringen ungefiltert an einen heran, die Konzentration lässt schneller nach und die Aggressionen der "Hitzköpfe" nehmen zu.

Nie mehr ohne Klimaanlage.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
30.07.2006, 18:22 Uhr

zu: Klimaanlage

>Bitte, wie kann man ohne Klima in dem Sommer zufrieden sein?
und bitte sage jetzt nicht das einfach alle Fenster aufmachen reicht.<

Weil weiße Autos sich erstens kaum aufheizen, ich zweitens recht temperaturunempfindlich bin (ich hatte selbst in den letzten Wochen tagsüber meist lange Hosen an) und drittens fahre ich wenig in der Stadt, wo man viel in der Sonne rumsteht.

Und auf die Klimaanlage verzichtet habe ich außerdem, weil ich das zusätzliche Gewicht nicht haben wollte und der Klimakühler den Temperaturhaushalt des Motors nicht gerade verbessert. Nahezu jeder 146ti hat eine Klima. Einen zu finden der keine hat und nicht Rot oder Schwarz ist war garnicht so einfach.

Gruß

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
30.07.2006, 18:25 Uhr

Nachtrag

Würde ich beruflich viel fahren müssen und das evtl. noch im Anzug sähe das ganze bei mir zugegebermaßen anders aus.

Momentan bewege ich mich mit meinem Auto aber überwiegend auf ruhigen Landstraßen, da fahre ich auch gerne mit offenem Fenster.

Schönreden muss ich mir das nicht, ganz ehrlich. Würde mir die Klima fehlen würde mein Auto morgen bei Mobile & Co. zum Verkauf stehen und ich würde losziehen und einen mit Klima kaufen.

Gruß

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
30.07.2006, 18:47 Uhr

zu: Klimaanlage

»Weil weiße Autos sich erstens kaum aufheizen ...«

Das ist Wunschdenken. Einen viel größeren Einfluss als die Lackfarbe haben die Fenster. Nachfolgend ein Testbericht über die Aufheizung verschiedener Fahrzeuge. Zitat: "Entgegen der landläufigen Meinung spielt die Farbe des Fahrzeugs keine Rolle. Ein schwarzer Golf zählte mit 41,2 Grad ebenso zu den eher kälteren Autos wie ein silberner Ford Escort mit 62,2 Grad zu den unangenehm heißen Karossen gehörte."

http://www.donnerwetter.de/news/news.mv?id=6781

»... und der Klimakühler den Temperaturhaushalt des Motors nicht gerade verbessert.«

Inwiefern denn das? Bitte um genauere Erklärung.

»Richtig, demnach trocken Schleimhäute schneller aus und Viren haben bessere Chancen, den Köper zu infizieren.«

Ich bitte um eine wissenschaftliche Studie, aus der hervorgeht, dass Besitzer von klimatisierten Fahrzeugen häufiger an viralen Krankheiten leiden. Und wenn es dir zu trocken sein sollte, nimmst du eben ein feuchtes Tuch mit ins Auto.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
30.07.2006, 19:03 Uhr

zu: Klimaanlage

»Vielleicht reicht Dir das ja schon:«

Nein, reicht mir nicht, denn da steht ja nur das, was du auch schon behauptest hast. Du musst aber nicht unbedingt etwas suchen, was das bestätigt. Ich selbst mach seit Jahren den "Selbstversuch Klimaanlage". Die Vorteile sind für mich offenkundig, während ich als einzigen Nachteil einen geringfügig erhöhten Kraftstoffverbrauch erkennen konnte. Und den nehme ich als Preis für die enorme Verbesserung gerne in Kauf.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
30.07.2006, 19:24 Uhr

zu: Klimaanlage

»... und der Klimakühler den Temperaturhaushalt des Motors nicht gerade verbessert.«

Inwiefern denn das? Bitte um genauere Erklärung.

Ist sicherlich nicht bei allen Autos so. Der 2 Liter TS im 145 und 146 ist immer recht heiss, gerade wenn er richtig bewegt wird - ich bin mit dem Auto regelmäßig auf Rennstrecken unterwegs und auch sonst bewege ich mein Auto eher im oberen Drehzahlbereich. Aus dem Grund fahre ich auch 10W60 Öl.

Wenn jetzt noch ein Klimakühler dem Wärmetauscher (Ölkühler hat er leider garnicht, kommt aber bald) die Kühlluft streitig macht, steigen die Temperaturen noch weiter.

Jemanden, der mit seinem nur so ein bisschen rumfährt wird und braucht sowas nicht zu interessieren.

Schönen Gruß

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
30.07.2006, 19:26 Uhr

zu: Klimaanlage

Nun ja, ob dem Herz-Kreislauf-Patienten damit gedient ist, dass er bei 36°C im Schatten (dementsprechend mehr innerhalb des Autos) und hoher Luftfeuchtigkeit in der prallen Sonne im Stau steht und im eigenen Saft gebraten wird, möchte ich mal dahinstellen.

Den Treibhauseffekt will eigentlich gar nicht weiter erörtern. Jeder Mensch, der in einem modernen Industriestaat lebt, schädigt irgendwo und irgendwie die Umwelt. Das R134a gelangt nur durch Diffusion in geringen Mengen in die Atmosphäre, bei Wartung oder Verschrottung von Anlagen müssen genaue Entsorgungsvorschriften eingehalten werden.

Ich will dich aber gar nicht von den Vorteilen einer Klimaanlage überzeugen - dich von irgendetwas überzeugen zu wollen wäre ohnehin ein sinnloses Unterfangen ;-)

Ich habe jedenfalls immer Mitleid, wenn ich die verschwitzten Menschen mit den roten Köpfen im Stau stehen sehe ...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
30.07.2006, 19:35 Uhr

zu: Klimaanlage

Zum Temperaturhaushalt des Motors bei Autos mit Klimaanlage:

Der Kühlers ist sicherlich so konstruiert, dass der Luftdurchsatz trotz des Kondensators, der in der Regel direkt hinter dem Wasserkühler angebracht ist, noch völlig ausreichend ist.

Bei meinem Fahrzeug bleibt die Kühlmitteltemperatur bei eingeschalteter Klimaanlage sogar niedriger: Ist die Klimaanlage an, dann laufen auch sofort beide Kühlerlüfter an, unabhängig von der Kühlmitteltemperatur. Damit wird der Wirkungsgrad des Kondensators erhöht.

Mein Thermostat öffnet bei 87°C, die Lüfter würden in Stufe 1 aber erst bei 92°C anlaufen. Habe ich die Klimaanlage an, bleibt die Wassertemperatur selbst bei Vollgas und großer Hitze immer unterhalb von 90°C.

Die Öltemp. steigt bei Vollgas natürlich, was aber dank meines wasserbeaufschlagten Ölkühlers auch kein Problem ist.

Insgesamt ist es also so, dass bei meinem Fahrzeug eine Überhitzung wegen der Klimaanlage nicht möglich ist.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
30.07.2006, 19:46 Uhr

zu: Klimaanlage

»Im Winter bekommt man die Scheiben schneller dauerhaft frei. DAS ist ein wirklicher Pluspunkt ...«

Gerade diesen Punkt finde ich nicht unbedingt Pro-Klimaanlage. Unterhalb von ca. 5°C wird der Kompressor wegen Vereisungsgefahr abgeschaltet, sodass man hier auch keine zusätzliche Entfeuchtungsmöglichkeit mehr hat. Oberhalb dieser Temperatur kann man zwar mittels Klimaanlage gut entfeuchten, muss die Anlage aber dann auch immer in Betrieb haben, weil sonst mit ausgeschalteter KA der Feuchtigkeitsanfall im System zu noch mehr beschlagenen Scheiben führt. Ich selbst lege meine KA zu Beginn der kalten Jahreszeit trocken und schalte sie erst dann wieder ein, wenn ich sie zur Kühlung benötige. Nur ein- bis zweimal monatlich sollte man sie für ein paar Minuten einschalten, weil das Kältemittel auch der Schmierung dient.

»... sein Auto nicht warmlaufen lässt, dürfte häufig genug mit Wiedervereisung zu tun haben. Und von den Experten mit lediglich einem Bullauge gibt es im Winter genug.«

Dafür habe ich eine andere nützliche Einrichtung: Standheizung mit Vorwahluhr und Funk-Fernbedienung.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
30.07.2006, 20:50 Uhr

zu: Klimaanlage

»wenn es mir wirklich mal zu kalt sein sollte, dann lasse ich das Auto halt einfach warmlaufen. Ist zwar verboten, aber dafür blase ich nicht unnütz Energie einer Klimaanlage oder Standheizung in die Luft.«

Der Scherz war gut. Im Leerlauf benötigt ein Motor sehr lange bis er warm ist. Und bekanntlich pustet ein kalter Otto-Motor wegen der Gemischanreicherung ein Vielfaches an Schadstoffen aus. Da dürfte die Ökobilanz einer Standheizung besser sein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Waechter im All
31.07.2006, 00:21 Uhr

zu: Klimaanlage

Kinners, is das nicht cool?

Was DIE beiden hier für Argumente pro und conra in den Ring werfen... Hat irgendwie was von Loriot :-)

Für mich ist das ganz einfach: Ohne Klimaanlage brate ich im eigenen Saft. Fenster auf oder nicht. Das hab ich lange genug ausprobiert. Mit Klimaanlage finde ich's unvergleichlich viel angenehmer. Das ist für mich das entscheidende Argument.

P.S.: Um die Winterdiskussion noch weiter anzuheizen:
Ich lass die KA da ganze Jahr über laufen. Hab nämlich ne Automatik, die es mir im Winter ebenfalls recht angenehm macht. Über trockene Schleimhäute hab ich mich außerdem auch nur in der VOR-KA-Zeit beschweren können. Wenn man nämlich mit den "üblichen" Heizungsreglern die Kiste überheizt und erst zu spät merkt, dass man gerade bei 28 Grad Innentemperatur gebrütet hat, während es draußen Stein und Bein friert.
Mit KA sind auch diese Zeiten vorbei. Und trotzdem hab ich immer noch ein Innentermometer am Armaturenbrett. Just to be on the safe side...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Waechter im All
31.07.2006, 16:09 Uhr

zu: Klimaanlage

DEN musst Du mit erklären:
Der Marathon-Mann hat's in meinem Auto nur 30 Grad warm, während ich nebenan 70 habe? ;-P

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
31.07.2006, 17:40 Uhr

zu: Klimaanlage

Da ist das, was ich weiter oben mit "fadenscheinigen Argumenten" meinte ;-)

Der arme Athlet mit dem geringen Körperfettanteil - im Winter muss er dann im kalten Auto frieren.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Waechter im All
01.08.2006, 15:37 Uhr

zu: Klimaanlage

DAS ist natürlich AUCH ein Argument...
Gar nicht erst Auto fahren - dann braucht man auch keine Klima-Anlage... :-P

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
01.08.2006, 15:50 Uhr

Zusammenfassung

Die Klimaanlage ist Umweltkiller Nummer 1 und wird nur von übergewichtigen Menschen benötigt. Sie verursacht Viruserkrankungen, sorgt für erhöhten Kraftstoffverbrauch und für eine Überhitzung von Alfa-Motoren. Sie ist in Deutschland die häufigste Todesursache, noch vor dem Rauchen und Bluthochdruck. Kann man das zusammenfassend so sagen?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
01.08.2006, 19:31 Uhr

zu: Klimaanlage

Eine Klimaanlage sollte für ein Auto heutzutage genauso selbstverständlich sein, wie ABS, Airbag usw.
In 10 Jahren wird vermutlich sogar jede öffentl. Einrichtung oder gar das/die eigene Haus/Wohnung eine besitzen.

Wenn die Dinger richtig eingestellt sind, stellen sie kein weiteres Gesundheitsrisiko da.

Achja... Schaut doch mal runter, auf eure Tastatur. Seht ihr das?? Ne!
Eine Tastatur besitzt eine höhere Anzahl an Keimen, Bakterien und sonstigen Milben, als eine Toilette.
Guten Appetit und Prost, wenn ihr das nächste Mal vorm Rechner esst...

Grüße y Viva España
Lizzard

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Klimaanlage

Kinder, die auch mal im Dreck spielen dürfen, sind gesundheitlich nicht so anfällig, wie die, die in einer sterilen Umgebung (hygienisch reinen) Umwelt aufwachsen.

Aber bei dieser angenehmen Temperatur, die zur Zeit ist, braucht man sowieso keine Klimaanlage. Da ist es gesünder, mal richtig das (Auto)fenster aufzumachen und die frische Luft reinzulassen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
02.08.2006, 21:43 Uhr

zu: Klimaanlage

>>>Da ist es gesünder, mal richtig das (Auto)fenster aufzumachen und die frische Luft reinzulassen. <<<

Und sich von der Zugluft gleich geschwollende Augen und nen dicken Hals zu holen, genau. Bei Tempo 200 dann auch noch nen Hörsturz dazu, und ne Rauchvergiftung in der verpesteten Stadt.
Da freut sich die Lunge...

Da genieße ich lieber frische gefilterte Luft bei angenehmen 21 °C. Und die Ruhe im Auto...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Klimaanlage

Wiedermal typisch Mann!!!
Muß gleich wahnsinnig übertreiben!!! ;-))

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-110 / 3 Fehlerpunkte

Vor einem Bahnübergang steht vor einer von rechts kommenden Straße ein rot leuchtendes Lichtzeichen ohne Andreaskreuz. Wo müssen Sie warten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-110

Wenn keine Haltlinie vorhanden ist, vor dem Lichtzeichen

An der Haltlinie

Ich kann nach dem Beobachten des Verkehrs bis zum Bahnübergang vorfahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-032 / 3 Fehlerpunkte

Bei welcher Person müssen Sie mit einer schweren Sehbehinderung rechnen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-032

Der Frau.

Dem Mann.

Dem Kind.

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-106 / 3 Fehlerpunkte

Wo dürfen Sie in Fahrtrichtung links parken?

Wo Schienen auf der rechten Seite verlegt sind

Wo rechts das Parken verboten ist

In Einbahnstraßen