Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
22.05.2005, 20:57 Uhr

zwei teure probleme...

ich hatte heute ma etwas langeweile...

also guck ich so aus spaß in die bedienungsanleitung meines auto... unter anderem auch in dieses wartungsheft...

da seh ich dass der zahnriemen (keilriemen?) eigentlich nach 90.000km ausgetauscht werden müsste... ich bin jetz bei knapp 140.00km und habe das noch nie gemacht bzw. machen lassen...

is das schlimm und wie teuer wird das in etwa?

und zweitens merke ich schon länger, dass meine vorderen bremsen ziemlich doll rattern, wenn ich bei geschwindigkeiten um die 120 und drüber anfange zu bremsen...

was kann das nu wieder sein? kann es sein dass die sich ma bei ner notwendigen vollbremsung aus 200km/h verzogen haben? woran seh ich ob die verschlissen sind...

und was kostet das?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
22.05.2005, 21:32 Uhr

zu: zwei teure probleme...

1) Keilriemen und Zahnriemen sind zwei unterschiedliche Dinge. Wenn der Keilriemen reisst, laufen Wasserpumpe& Co. nicht mehr, das ist ärgerlich, aber nicht dramatisch. Wenn der Zahriemen reisst, hast du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen Motorschaden
--> Ich gehe davon aus, dass im Wartungsheft der Zahnriemen gemeint ist. Sofort machen lassen. (oder hat das ein eventueller Vorbesitzer machen lassen?)

2) Was du beschreibst ist eigentlich typisch für verzogene Scheiben. Das kann bei Bremsungen aus hohen Geschwindigkeiten passieren, gerade wenn die Scheiben durch zB. aufspritzendes Wasser extrem schnell abkühlen. Je nachdem wie start sie verzogen sind, können mehreren Vollbremsungen aus hoher Geschwindigkeit hintereinander helfen (schnell Beschleunigen, Vollbremsung, schnell Beschleunigen usw.) Das hat bei mir geholfen. Mach das am besten auf ner leeren Landstraße. Wenn die Scheiben zu stark verzogen sind, Scheiben abdrehen (Werkstatt) oder Scheiben wechseln (wenn du jemanden hast, der Ahnung hat, selbermachen).

Gruß,

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
23.05.2005, 09:10 Uhr

zu: zwei teure probleme...

>Das Quietschen kann bei den hinteren Trommelbremsen auch von feuchten Belägen kommen, dann sollte es aber nach 2-3 mal Bremsen weg sein und erst am nächsten Tag wieder auftauchen. <

Oder etwas Dreck bzw. Flugrost, auch das sollte sich schnell wieder legen. Solange es nur ein quietschen und kein schleifen oder ähnliches ist, ist es auch nicht dramatisch.

>ah jemand vom fach. na gut, dass man das jetzt weiß. allerdings geht so ne aktion aber auch tierisch auf die bremsbeläge.<

Ich bin zwar nicht vom Fach, aber es hat bei meinem Corsa funktioniert. Da die Scheiben noch fast neu waren habe ich den erhöhten Verschleiss an Reifen und Bremsen in Kauf genommen. Ich stell gleich aber mal nen Vid rein, dann wirst du sehen, dass dieser Verschleiss nebensächlich ist :D

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
23.05.2005, 14:18 Uhr

zu: zwei teure probleme...

so ich hab jetz nen termin für mittwoch in der werkstatt, der zahnriemen kost´ ca. 200 EURO...

so ne scheisse muss wohl gemacht werden...

bei den bremsen werd ich dann ma nachfragen...
ma sehn was der tüv im november dazu sagt...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern neon
23.05.2005, 15:39 Uhr

zu: zwei teure probleme...

glücklicherweise hab ich mittlerweile eine werkstatt gefunden die echt ahnung hat und mich nich bescheissen will und unsinnige dinge aufschwatzt...

ich vertrau da schon dem meister...

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.5.01-103 / 3 Fehlerpunkte

Wie soll man schalten, um besonders umweltbewusst und sparsam zu fahren?

So früh wie möglich hochschalten

Gänge bis in den oberen Drehzahlbereich ausfahren und dann schalten

So spät wie möglich zurückschalten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.01-102 / 3 Fehlerpunkte

Was sind vermeidbare Behinderungen im fließenden Verkehr?

Liegenbleiben wegen Kraftstoffmangels

Abwürgen des Motors

Langsam fahren ohne triftigen Grund

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-005 / 3 Fehlerpunkte

Sie nähern sich einem Bahnübergang, dessen Schranken geöffnet sind. Wie verhalten Sie sich?

Mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren, Bahnstrecke beobachten

Mit unverminderter Geschwindigkeit weiterfahren, weil in solchen Fällen der Straßenverkehr immer Vorrang hat

Vor dem Bahnübergang warten, wenn auf ihm wegen Stau angehalten werden müsste